KIRCHEN  IN  SCHÖNEICHE
zum Terminkalender der ev. Kirchengemeinde

Jahreslosung 2016 Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 (L)

 StartseiteNews
 Die Gebäude
roter Punkt Dorfkirche
roter Punkt St.-Marien-Kirche
roter Punkt Kapelle Fichtenau
roter Punkt Pfarrhaus Dorfaue 6
roter Punkt
Grätzhof roter Punkt Schloßkirche
Hintergrund roter Punkt Dorfkirche Münchehofe
 Hintergründe
roter Punkt Das Anliegen
Hintergrund roter Punkt Zwei Pfarrer Schöneiches in schwieriger Zeit
 Treffs, Termine,
 KontaktImpressum
 Kindergarten
 Friedhoefe
 Förderverein der ev.  Kirchengemeinde  Schöneiche
 Theresienheim
 Rückschau
 Presse zum Download
roter Punkt ev. Gemeindebrief
roter Punkt kath. Gemeindebrief
Hintergrund roter Punkt kath.+ev. Seite in "Schöneiche konkret"
 Links, Hinweise,
 Feedback
Hintergrund roter Punkt Mail
Hintergrund roter Punkt Gästebuch
aktualisiert 9.12., 12:47 Uhr
Pfeil
v
Herzlich willkommen auf den Seiten der Schöneicher Kirchen.
Die Waldgartengemeinde Schöneiche ist am Stadtrand von Berlin gelegen, sie schließt sich an das nördlich vom Müggelsee gelegene Waldgebiet an. Mitten im Ort befindet sich der "Kleine-Spreewald-Park".
.
leuchtender Herrnhuter Stern
Schöneiche hat etwa 12.500 Einwohner • 2 Schulen • 6 Kindergärten (davon einen evangelischen) • 2 Altenheime (davon ein katholisches) • mehrere Kirchengebäude • eine kulturell- künstlerische Begegnungsstätte ("Kulturgießerei") • viele aktiver Vereine und Initiativen • und zwei Kirchengemeinden: .

Evangelische Kirchengemeinde  Katholische Pfarrgemeinde
.
Gottesdienst am 11. Dezember – 3. Advent

10:15 Uhr Kapelle FichtenauGottesdienst Pfarrerin Kerstin Lütke
10:40 Uhr Theresienheim Pfarrerin Annemarie Schumann

Sonntag 11:00 Uhr Heilige Messe Kirche Sankt Marien
mittwochs 9:00 Uhr  Heilige Messe, ab 8.30 Uhr Eucharistische Anbetung Kirche Sankt Marien

Nachrichten, Hinweise

Interreligiöse Friedens-Mahnwache vor dem Berliner Dom
Samstag, 10. Dezember 2016, 16:30 Uhr

Berlin, 2. Dezember 2016 – Ein Zeichen für den Frieden in der Welt und vor allem in Syrien soll gesetzt werden. Dafür lädt Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein zu einer interreligiösen Mahnwache auf den Stufen des Berliner Doms am Lustgarten ein.

„In Syrien, in dem die drei abrahamitischen Religionen zuhause sind, findet seit Jahren unter den Augen der Weltöffentlichkeit ein ungehindertes Morden an der Bevölkerung statt“, so Ulrike Trautwein. „Durch die Mahnwache wollen wir verdeutlichen, dass Glaube nicht die Ursache für Krieg und Gewalt ist.“ Mit dieser Mahnwache soll ein deutliches religiöses und politisches Signal von den Kirchen, Synagogen und Moscheen ausgehen, sich für Frieden und Menschenrechte auch in Syrien einzusetzen und Gewalt zu ächten. „Die bereits in die Adventszeit hineinstrahlende Weihnachtsbotschaft der Engel 'Frieden auf Erden' wird so zeichenhaft in die Welt getragen“, betont Ulrike Trautwein.

Erwartet werden zahlreiche geflüchtete Menschen aus Syrien. Wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen.

Weitere Teilnehmer:
Dr. Markus Dröge, Bischof der Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Prof. Dr. Walter Homolka, Rabbiner, Abraham Geiger Kolleg
Dr. Matthias Heinrich, Weihbischof des Erzbistums Berlin
Bernd Streich, Vorsitzender des Diözesanrates der Katholiken im Erzbistum Berlin
Aiman Mazyek, Vorstandsvorsitzender des Zentralrates der Muslime in Deutschland e.V.
Murat Üzel, Pfarrer der Syrisch-Orthodoxe Kirche

Alle Teilnehmer*innen der Mahnwache werden gebeten, eine Kerze (bitte mit Tropfschutz) mitzubringen.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne:
Generalsuperintendentur Berlin, Lietzenburger Straße 39,10789 Berlin, Telefon: 030 - 2177422

Thorsten Wittke
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit
Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Ergebnis der Gemeindekirchenratswahl
vom 27. November 2016

Bei der Wahl zum Gemeindekirchenrat am 27. November 2016 wurden in unserer Kirchengemeinde zu Ältesten gewählt:

Matthias Dreher
Regina Flikschuh und
Christian Weser.

Wir gratulieren den neu- und wiedergewählten Ältesten zu ihrer Wahl und wünschen für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit in der Gemeindeleitung Gottes Segen.

Allen Wählern Dank für Ihre Wahlbeteiligung.

Evangelische Kirchengemeinde Schöneiche
- Der Wahlvorstand -

Grüner Baum mit Noten anstatt der Blätter

GOTTES SOHN IST MENSCH GEBORN

Sonntag, 11. Dezember 2016 (3. Advent)
16.00 Uhr
Kath. Kirche St. Marien, Friedrichshagener Straße 67
15566 Schöneiche bei Berlin

Geistliche Chormusik zu Advent und Weihnachten
Ökumenischer Chor Schöneiche
Leitung: KMD Lothar Graap

Eintritt frei - Spende erbeten

drei blaue Puzzleteilfiguren mit einem Kreuz

Konzert zum Jahresausklang

Silvester, 20 Uhr
Dorfkirche Münchehofe

Es musizieren:
Frithjof-Martin Grabner - Kontrabass
Hans-Peter Kirchberg - Klavier.

Veranstaltet vom Förderverein der evang. Kirchengemeinde Schöneiche
Karten für 10 € ermäßigt 8 € sind im Kirchenbüro erhältlich
(Pfarrhaus Dorfaue 6, Dienstag und Mittwoch jeweils 9-13 Uhr)
sowie im Heimathaus Schöneiche, Dorfaue 8
( Mittwoch – Samstag 12–16 Uhr, Sonntag 13–17 Uhr).

Bild eines Adventskalenders

musikalischer Adventskalender
der Berliner Kirchenkreise

In diesem Jahr starten die Berliner Kirchenkreise einen gemeinsamen Adventskalender.
Adventliche Konzerte, Weihnachtsoratorien, moderne weihnachtliche Musik von Country bis Rock – bis zum 23. Dezember gibt es auf der gemeinsamen Homepage www.berlin-evangelisch.de de an jedem Tag einen musikalischen Adventstipp.
„Mit unseren Konzert-Tipps wollen wir Kirchentüren für Menschen öffnen, die gerne Musik in Gotteshäusern erleben“, sagt Berlins Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein. Über 100 Freikarten wurden von den evangelischen Gemeinden zur Verfügung gestellt und werden über www.berlin-evangelisch.de/unser-adventskalender. verschenkt. Mit etwas Glück und der richtigen Beantwortung der täglichen Rätselfrage gibt es gute Chancen, Freikarten geschenkt zu bekommen.

Schoeneiche heißt Fluechtlinge herzlich willkommen



E-Mail: Bündnis für Demokratie und Toleranz
Homepage: Internetangebot Bündnis für Demokratie und Toleranz




Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm   •   1. Brief des Johannes, Kapitel 4, Vers 1